Die Geschichte des Vereins

Am 23. Februar 1979 trafen sich auf Initiative von Heinz Hohe im Gasthaus "Gemütlichkeit" 28 Männer und 2 Frauen aus Hafenlohr und Windheim zwecks Gründung eines Vereins für Angler und Fischereifreunde. Als Leitmotiv steht im Gründungsprotokoll wörtlich:

Es gelten die allgemeinen Regeln des Anstandes, der Kameradschaft und der Hilfsbereitschaft!

Schnell war man sich einig und wählte aus der Mitte der Versammlung folgende Vorstandschaft:

 

1. Vorstand:     Wolfgang Schuran

2. Vorstand:     Heinz Hohe

Schriftführer:   Gerhard Schill

Kassier:         Günter Mettke

 

Als Vereinsname wurde "Angelsportverein Hafenlohr-Windheim" bestimmt, der jährliche Mitgliedsbeitrag auf 12 DM festgelegt. Dank der Spendierfreudigkeit der Mitglieder betrug der Kassenbestand Ende 1979 2059,15 DM.

Als feste Termine im Vereinsjahr wurden "Anangeln" im Frühjahr, "Pokalangeln" im Sommer, "Raubfischangeln" und "Abangeln" im Herbst bestimmt.

Großen Zuspruch fand der sonntägliche Frühschoppen, zu dem man sich nach morgendlichem Angeln gern im Cafe Berghof einfand.

 

Im Jahr 1981 fand erstmals ein Anglerfest statt und zwar auf dem Gelände von Heinz Hohe mit dem Durchlass zum Main. Seitdem wurde das Fest zum jährlichen Highlight des Vereins und vieler Hafenlohrer Bürger.

 

Folgende Mitglieder führten als 1. Vorsitzende den Verein:

 

1979 - 1982  Wolfgang Schuran

1983 - 2001  Burkhard Hauck

2002 - 2003  Edgar Leimeister

2004 - 2011  Gerhard Rüppel

2012 - 2014  Johannes Väthjunker

seit 2015    Alfred Väthjunker

 

Unter den Mitgliedern waren auch viele Freunde des Schaffkopf-Spiels. Diesem Hobby wurde oft nach der mtl. Versammlung gefrönt und viele Jahre lang ein öffentlicher Preisschaffkopf abgehalten.

 

Auch manche Vereinsausflüge fanden statt, so z.B. an den Rhein, an die Donau (Kloster Weltenburg), nach Oberfranken (Kloster Banz, Staffelstein) in die Rhön (Kreuzberg).

 

Dem vielseitigen Wunsch nach einem eigenen Vereinsgewässer wurde durch die Pacht des gemeindeeigenen Eissees ab Mai 1985 Rechnung getragen. Mit dem Bau einer Hütte am See in Eigenleistung entstand ein schöner Kameradschaftstreffpunkt.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Burkhard Hauck